Ich habe es so nötig,
Ihr Denken neben mir zu fühlen.
(Simone de Beauvoir)


 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren








Aus dem Nachwort Victor Marguerittes Roman "La Garçonne" - zu dt. "Die Aussteigerin"

Von der besonderen Einsamkeit der Frau wissen Männer nichts. Der Mann liegt im Schoß der Frau nur, um neue Kraft zu gewinnen, er baut sich auf aus der Vereinigung, und dann erhebt er sich und geht hinaus in die Welt, zu seiner Arbeit, in seinen Kampf, zu seiner Kunst. Er ist nicht einsam. Er ist geschäftig. Die Erinnerung an sein Eintauchen in die amniotischen Wasser gibt ihm Energie, Erfüllung. Auch die Frau kann geschäftig sein, aber sie fühlt sich leer. Sinnlichkeit ist nicht nur eine Entladung elektrischen Entzückens im Kontakt mit anderen. Wenn der Mann in ihrem Schoß liegt, ist sie erfüllt, mit jedem Liebesakt nimmt sie Mann in sich auf, in einem Akt von Geburt und Wiedergeburt, und trägt das Kind und den Mann. Der Mann liegt in ihrem Schoß und wird jedesmal wiedergeboren mit einer Begierde nach Taten, einer Begierde zu sein. Die Frau erreicht ihr Klimax aber nicht in der Geburt, sondern wenn der Mann in ihr bleibt. Anais Nin (Paris, 25. Mai 1932)

 

 

31.8.10 20:58
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung