Ich habe es so nötig,
Ihr Denken neben mir zu fühlen.
(Simone de Beauvoir)


 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren








Ich denke immer an Beethoven.

"Im Moment, da ich glücklich bin, bin ich klein wie alle, und das ertrage ich nicht. Darum... weiterlesen
9.8.10 20:52


Werbung


Legieren.

In jeder Form von Glück muss immer eine Spur verunreinigender Zynismus sein. Allein deshalb, we... weiterlesen
9.8.10 21:06


Unabwendbare Elenktik

Sie konfrontiert die Männer mit den von ihnen produzierten Gegebenheiten und Thesen und legt da... weiterlesen
12.8.10 19:42


Zahnarzt Dustra.

"Damals trugst du deine Asche zu Berge, willst du heute dein Feuer in die Thäler tragen - ... weiterlesen
30.8.10 21:17


Aus dem Nachwort Victor Marguerittes Roman "La Garçonne" - zu dt. "Die Aus... weiterlesen
31.8.10 20:58


Frank Wedekind - Frühlings Erwachen

1. Akt, 3. Szene[...]MARTHA. Wenn du welche bekommst, Wendla, was möchtest du lieber, Knaben od... weiterlesen
31.8.10 21:25





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung